© 2019 KALI Gallery

Lädelistraße 4 - 6003 Luzern CH

  • kaligallery
  • kaligallery

Krištof Kintera

AM I ALSO RESPONSIBLE?

FOR ALL THAT SHIT AROUND?

01.06. - 06.07.2019

01.06.19          Vernissage        18 Uhr

                      Music

                       Food & Drinks

06.07.19          Finissage          18 Uhr

                       Music

                      Food & Drinks

Kristof Kintera ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler dieser Zeit.

Sein Schaffen beinhaltet Skulpturen, Objekte, sowohl öffentliche als auch Galeriebezogene Installationen, Readymade Pop und mechanische Skulpturen.

 

Kinteras Arbeiten wurden in der National Gallery in Rom, in New York, Prag, Berlin, München, der Qubec City Biennale in Kanada und in den Niederlanden ausgestellt. Nach seiner letzten Ausstellung im Tinguely Museum 2014 gibt die Einzelausstellung in der KALI Gallery, nach 5 Jahren wieder einen detaillierten Einblick, in der Schweiz.

 

Das Ausstellungsprojekt konzentriert sich auf die belebte Straße, in der sich die Galerie befindet, und auf globale Themen. Wie aus dem Titel der Ausstellung hervorgeht, "AM I ALSO RESPONSIBLE? FOR ALL THAT SHIT AROUND?“.

 

Die Ausstellung reflektiert globale Themen, politische, soziale und ökologische Ereignisse der Gegenwart und ist ein Wortspiel der Debatte. Die Arbeit des Autors steckt voller Metaphern, Übertreibungen und schwarzem Humor. Diese Gesellschaftskritik ist sehr charakteristisch für die Arbeiten des Künstlers. Hier haben wir wirklich das Gefühl, dass etwas mit unserer Welt nicht stimmt. Zum Beispiel eine mechanische Skulptur namens "Nervous Tree“ - ein umgedrehter Baum, der einen Globus als Kopf der Welt trägt und sich eklektisch und nervös von Ort zu Ort im Raum bewegt.

 

Kristof Kintera provoziert den Betrachter mit Bildern namens "Drawings" mit Übertreibung und kindlichem Humor. Diese Bilder stellen dem Betrachter direkte Fragen. Der Betrachter wird direkt mit der Frage konfrontiert - hier und jetzt! Oft gibt es eine sehr dünne Grenze zwischen dem was ernst ist, und dem, was nur ein Witz ist.

 

Er arbeitet nun seit mehr als zehn Jahren an der Serie „Drawings“. Er sammelt, findet und präsentiert gerne Objekte und gibt ihnen eine ernsthafte Bedeutung.

 

Kinters Skulpturen "Disappearing" (Verschwinden) spiegeln den Wandel wieder, den wir in unserer Umwelt bemerken. Aber warum schmilzt schmutziger Schnee oder Eis, um sich in der Skulptur zu verbalisieren?

Ist es allein der Name der die reine Realität darstellt?

 

Menschlichkeit und Offenheit sind Kristof Kintera wichtig, er zeigt die Dinge gerne so, wie sie sind. Er legt Wert auf Dinge, die um uns herum geschehen und uns Probleme bereiten. Es ist seine natürliche Verspieltheit und Energie, die Kommunikation mit der Umgebung aufrechtzuerhalten.

 

Die Fragen auf den Bildern können auch Ihre Fragen sein, die sich in Ihrem Unterbewusstsein befinden, aber wagen Sie sich diese auszusprechen?

Kuration: Marketa Jachimova